Digital innovation Lab

  • Das Team von Digital Innovation Lab zeichnet sich aus durch pragmatische Macher mit einem Gespür für Business. Sie bringen die relevanten Inputs im richtigen Moment und teilen mit Leidenschaft ihre Erfahrung und ihr Wissen. Das Digital Innovation Lab unterstützt diversitas in interdisziplinären Teams in der technischen und betriebswirtschaftlichen Ausarbeitung der Plattform und setzen den Fokus stets im maximalen Nutzen für den Endanwender. Mit Begeisterung für Innovation, Mut und Inspiration.

Creative intelligence Society

  • Die Creative Intelligence Society ist ein Kollektiv aus Menschen mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Kommunikation, Digitalisierung und Innovation. Die digitale Transformation und die Vernetzung beeinflusst unsere Denk- und Verhaltensweisen. Nachhaltig. Als Brandingpartner umarmt die Creative Intelligence Society zusammen mit diversitas diese Zukunft und stellt sich dem Anspruch nach neuem Denken, neuen Fragen und neuen Antworten für die Herausforderungen von heute und morgen.
  • creativeintelligencesociety.com

Verbände und Organisationen

  • Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Branchenverbänden und -Organisationensignalisieren wir präzise, für welche Werthaltung wir in Bezug auf die Lebensmittelproduktion stehen. Darüber hinaus entwickeln wir die Plattform mittels Unterstützung dieser Schlüsselpartner im entscheidenden und sinnvollen Wirkungskreis laufend weiter.

Bio Suisse

  • Ist die führende Bio-Organisation der Schweiz und Eigentümerin der Marke Knospe. Der 1981 gegründete Dachverband vertritt die Interessen seiner 6‘000 Knospe-Landwirtschafts- und Gartenbaubetriebe. Zudem stehen über 840 Verarbeitungs- und Handelsbetriebe unter Knospe-Lizenzvertrag. Die Knospe steht für Nachhaltigkeit, einer guten Lebensgrundlage und bringt die Interessen von Mensch, Tier und Natur ins Gleichgewicht. Damit dieses langfristig erhalten bleibt, kontrollieren unabhängige Stellen jährlich die ganze Wertschöpfungskette.

ProSpecieRara

  • Ist eine schweizerische, nicht-Profit-orientierte Stiftung und wurde 1982 gegründet, um gefährdete Nutztierrassen und Kulturpflanzen vor dem Aussterben zu bewahren. ProSpecieRara ist über die Jahrzehnte zur Dachorganisation geworden und arbeitet heute eng mit den aus ihr entstandenen Zuchtvereinen und aktiven Züchtern und Anbauern zusammen. Zuchttiere, Obstbäume und Gemüse werden heute von über 3’000 Privatpersonen und Institutionen betreut und gezüchtet. Engagement von ProSpecieRara ist heute national wie auch international anerkannt und gilt in vieler Hinsicht als Pionierleistung.
  • prospecierara.ch

Schweizerische Demeter-Verband

  • Der Schweizerische Demeter-Verbandist ein Zusammenschluss aller Beteiligten von der Produktion über die Verarbeitung und den Handel bis zum Konsum. Die Grundlage für jedes mit Demeter ausgezeichnete Produkt ist die biologisch-dynamische Landwirtschaft. Nach der Erzeugung im landwirtschaftlichen Organismus folgt der weitere Weg im sozialen Organismus, damit ist im Demeter-Zeichen die Kombination von bio-dynamischem Landbau und assoziativer Wirtschaft veranlagt. Konkret sind drei Organisationen: Verein für biologisch-dynamische Landwirtschaft (Produzent*innen), IG Handel und Verarbeitung und der Konsumenten-Verband über einen Poolvertrag verbunden.
  • demeter.ch

KAGfreiland

  • KAGfreilandist eine Non-Profit-Organisation, die sich seit 1972 für die artgerechten Haltung von Nutztieren in der Schweiz einsetzt. Sie gehört zu den kleineren aber ältesten Tierschutz-Organisationen in der Schweiz und führte 1972 das erste Label für Eier aus tierfreundlicher Produktion ein. Die KAG nennt sich ab 1999 kagfreiland, um das Thema Freilandhaltung mehr zu betonen. Sie beginnt, mit eigenen Forschungsprojekten die Verbesserung der Nutztierhaltung noch intensiver voranzutreiben. Noch heute steht das Label für die strengsten Tierhaltungsrichtlinien der Schweiz. Die Organisation ist politisch und konfessionell neutral. Im Mittelpunkt der Tätigkeiten stehen Tierprojekte und Kampagnen zur Verbesserung der Haltungsbedingungen von Nutztieren.
  • KAGfreiland.ch