Raronautik «Projektübersicht» Auftraggeber: ProSpecieRara - Basel
Projekt: Projektentwicklung
Jahr: «Projektübersicht»
  • diversitas unterstützt und berät die Stiftung ProSpecieRara seit 2015 in der besseren und gezielteren Bekanntmachung von raren Sorten und Arten in die Gastronomie und liefert in verschiedensten Projekten Expertisen zur Aufarbeitung relevanter Informationen und Daten für die Köche, Produzenten und Saatguthersteller.

    Das Raronautik Projekt ist die Quintessenz der Zusammenarbeit zwischen diversitas und der Stiftung und kündigt einen neuen Schritt, hin zum vertieften Austausch mit der Gastronomie, an.

    Im Vordergrund des Projekts stehen die Wissensvermittlung, das Sammeln von gastronomischem und sensorischem Know-how, aber auch das Weitergeben von bestehendem agronomischen und kulturhistorischem Wissen an die Köche, die Sensibilisierung auf die bestehenden Arten- und Sortenvielfalt und das Aufzeigen der einzigartigen Qualitäten von „alten“ Sorten und Arten.

    diversitas entwickelte die verschiedenen Projektteile mit und betreut diese gemeinsam mit Mathias Bamert von ProSpecieRara. In Zusammenarbeit mit diversitas wird das Projekt inhaltlich den Interessen der Gastronomie angepasst und durch Tobias Zihlmann mitmoderiert.

Auftrag

  • Entwicklung interaktiver, tagesfüllender Workshops
  • Themenfindung und inhaltliche Mitgestaltung
  • Mitorganisation
  • Co-Moderation

Das Gastroprojekt von ProSpecieRara
prospecierara/raronautik.ch

Artikel der HGZ über den ersten Raronauten
«Entdecken wir gemeinsam längst vergessene Geschmäcke und Aromen»

Artikel der HGZ Online
«Ob fermentieren, backen oder trocknen: einfach ran an die Rande!»

Artikel der HGZ Online - Rezept zur Raronautik Mission «Randen»
«Eine Vorspeise gegen das Vergessen der Randen»